Sind Sie ein „Fatburner“? Grundumsatzmessung im ZfS
Die Grundumsatzmessung über die Atemgase erlaubt die Beantwortung dieser Fragen mithilfe eines erprobten schmerzlosen Verfahrens.

Bei der Grundumsatzmessung liegen der Patient 20 Minuten ruhig und entspannt auf einer Liege. Er trägt in dieser Zeit eine Atemmaske, die die exakte Bestimmung der Sauerstoffaufnahme und der Kohlendioxidabgabe ermöglicht. Der direkte Zusammenhang zwischen der Menge an aufgenommen Sauerstoff und Energieverbrauch ermöglicht eine exakte Bestimmung des Tagesenergieverbrauchs in Kilokalorien.

Das Verhältnis von Kohlendioxidabgabe zur Sauerstoffaufnahme erlaubt eine Berechnung, ob die Energie hauptsächlich aus dem Fettstoffwechsel oder dem Zuckerstoffwechsel bereitgestellt wird.

Folgendes Beispiel demonstriert den Einsatz der Grundumsatzmessung:

Ein ca. 50-jähriger 183 cm Patient großer mit leichtem Übergewicht (BMI: 26,1) nutzt eine kohlenhydratreduzierte Ernährung zur Gewichtsreduktion. Die Kohlenhydrataufnahme beträgt dabei weniger als 50 Gramm pro Tag.

Die Grundumsatzmessung ermöglicht eine Einschätzung, ob die durchgeführte Kohlenhydratreduktion ausreicht die Fettverbrennung in Ruhe zu steigern. Zudem zeigt Sie ob die Ernährungsumstellung zu einer Einschränkung des Energiestoffwechsels führt. Die folgenden Abbildungen den Grundumsatz vor und nach der Ernährungsumstellung:

Vorher

Nachher

Die Abbildung 1 zeigt deutlich, dass die Kohlenhydratreduktion zu einer wesentlichen Verbesserung der Fettverbrennung führt. Obschon dieses Beispiel einen Zeitraum von 2,5 Jahren beschreibt, zeigen Untersuchungen und Praxiserfahrungen derartige Veränderungen schon nach wenigen Wochen der kohlenhydratreduzierten Ernährung.

Die Abbildung 2 belegt, dass der Patient durch die Ernährungsumstellung seinen Ruheenergieverbrauch nicht wesentlich reduziert hat. Er verbrennt bei beiden Messungen mehr Kalorien, als der aufgrund von Geschlecht, Körpergröße, Gewicht und Alter berechnete Normwert vorgibt.

Die ebenfalls durchgeführte Körperzusammensetzungsmessung (Bioimpedanzmessung) belegt die Verringerung des Körperfetts bei Erhalt und sogar Ausbau der Muskelmasse.

Tabelle 1: Erfassung der Körperzusammensetzung (Bioimpedanzmessung)

Offizieller sportmedizinischer / sportphysiotherapeutischer Partner von:

OFFIZIELLER PARTNER
OSP WESTFALEN

Offizieller sportmedizinischer / sportphysiotherapeutischer Partner von:

Zentrum für Sportmedizin

Windthorststrasse 35
48143 Münster
Tel.: +49 (0) 251 / 131362 – 0

Ihr Weg zu uns

Zentrum für Sportmedizin

Windthorststrasse 35
48143 Münster
Tel.: +49 (0) 251 / 131362 – 0

Ihr Weg zu uns

ZfS - Zentrum
für Sportmedizin

Öffnungszeiten

Kontakt

OFFIZIELLER PARTNER
OSP WESTFALEN

Windthorststraße 35
48143 Münster

Sportomedicum Campus
im Sportzentrum des HSP
Horstmarer Landweg 86 b
48149 Münster

Montag, Dienstag + Donnerstag
8:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Mittwoch + Freitag
8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag nach Vereinbarung

Fon +49 (0) 251 - 131362- 0
Fax +49 (0) 251 - 131362- 22
E-Mail: info (at) zfs-muenster.de

© ZfS Ι Zentrum für Sportmedizin GmbH, 2021

Zentrum für Sportmedizin

Windthorststraße 35
48143 Münster

Sportomedicum Campus
im Sportzentrum des HSP
Horstmarer Landweg 86 b
48149 Münster

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag, Dienstag + Donnerstag
8:00 Uhr bis 22.00 Uhr

Mittwoch + Freitag
8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag nach Vereinbarung

KONTAKT

Fon +49 (0) 251 - 131362- 0
Fax +49 (0) 251 - 131362- 22
E-Mail: info (at) zfs-muenster.de

© Zentrum für Sportmedizin GmbH, 2021