| Drucken |
Sportphysiotherapeutische Betreuung des Sächsischen Leichtathletik-Verbandes e.V
spacer
LeichtathletikWir freuen uns, dass das Zentrum für Sportmedizin erstmalig in diesem Jahr auch die sport-physiotherapeutische Betreuung des Sächsischen Leichtathletik-Verbandes für das Trainingslager in Monte Gordo (Portugal) vom 11.03. bis zum 25.03. 2015 übernehmen durfen.

Die physiotherapeutische Abteilung des Zentrum für Sportmedizin (PhysioComplex) wird vertreten durch Carsten Kramer, der auch an der Betreuung anderer deutscher Elite-Springer beteiligt ist, wie der deutschen Sprungnationalmannschaft. Gemeinsam mit Dr. Carsten Radas und Dr. Gerrit Borgmann wird er z.B. die deutschen Elitespringer auch 2015 im Trainingslager in der Türkei betreuen.


LeichtathletikDas Trainingslager in Portugal wird geleitet geleitet vom Landestrainer Harry Marusch (LAC Erdgas Chemnitz), der einige gestandene Spitzensportler und viele hoffnungsvolle Talente betreut. Dazu zählen zum Beispiel die deutsche Meisterin 2014 im Dreisprung Kristin Gierisch, sowie Max Heß der U20 Vizeweltmeister im Dreisprung, der im letzten Jahr auch im Weitsprung mit 8.03m zu überzeugen wusste. In Monte Gordo finden die Sportler konstant gute Wetterbedingungen und ein schönes Stadion vor.





Typische Verletzungen bei Springern sind:
  • Muskelverletzungen (, v.a der ischiocruralen Muskulatur, häufiger auch der Wadenmuskulatur.
  • Sehnen – und Sehnenansatzverletzungen sowie Überlastungserscheinungen.
  • Bandverletzungen (v.a im Bereich des Sprunggelenkes)
  • Stressfrakturen/Periostitis (v.a im Bereich des Schienenbeines und des Kahnbeines des Fußes)
  • Wirbelsäulenbeschwerden (z.B Blockierungen der Lendenwirbelsäule oder der Ileo – Sakral – Gelenke)
  • Meniskus oder Knorpelschäden

Leichtathletik

Leichtathletik